Montag, 27 März 2017 06:46

Kivilcim & Marco | Eine türkisch-deutsche Hochzeit | Bremerhaven

Die türkisch-deutsche Hochzeit von Kivilcim & Marco in Bremerhaven

Letzten Dezember gaben sich Kivilcim (oder auch Kivi) und mein Freund Marco in Bremerhaven das standesamtliche Ja-Wort und ich durfte die Beiden an 3 Tagen porträtieren. Zuerst traf ich am Sonntag vor dem Standesamt beim Frisör auf die Beiden, die sich gerade für den Henna-Abend fertig gemacht haben. Ich finde diesen Braut sehr spannend, deshalb möchte ich euch hier den Wikipediaartikel dazu nicht vorenthalten:

Die Henna-Nacht ist ein unter Muslimen verbreiteter Brauch.
In der Türkei hat die Henna-Nacht im Allgemeinen den folgenden Ablauf: Eine Nacht vor der Hochzeitsfeier treffen sich die Braut, die Verwandten und Freundinnen, um die Handflächen und Finger der Braut mit Henna zu färben. Da es sich um die letzte Nacht vor der Trauung handelt, soll sie -symbolisch- traurig sein. Daher werden eine Zeit lang traurige Lieder gesungen. Im Verlauf des Abends jedoch wird die Atmosphäre fröhlicher, den Gästen wird ein gutes Essen serviert und der Abend wird in festlichem Kreise verbracht.
Die Farbe Rot symbolisiert Fruchtbarkeit und steht für eine große Liebe, viele Kinder und Wohlstand. Deshalb trägt die Braut bei einer traditionellen Hochzeit einen kleinen roten Schleier, der das Gesicht verdeckt, ihre Hände sind mit Henna bemalt. Die Hochzeit kann sogar mehrere Tage dauern und verschiedene Rituale beinhalten. Die Feierlichkeiten mit Musik nach der offiziellen Trauung dauern lange an.
Auch in den anderen islamischen Ländern verläuft die Henna-Zeremonie zur Hochzeit ähnlich.

 

Nach dem Frisör sind wir für ein paar Gruppenbildern mit Kivis Freundinnen ins Mediterraneo gefahren, dass leider schon sehr dunkel war.

Am nächsten Tag ging es ins Rathaus Langen für die Trauung im Kreis der Familie. Nach der Trauung wurde das Brautpaar von einem Rosenspalier, gehalten von Kivis Schulkindern, und einer großen Menge Tauben überrascht. Für das anschließende Brautpaarshooting sind wir an den Deich gefahren, obwohl es ziemlich kalt war, was man aber weder Kivi noch Marco angesehen hat. Dort habe ich auch das erste Mal mein neues 35mm 1.4 von Sigma verwendet, und es sofort ins Herz geschlossen.

Das dritte Treffen fand dann am Abend vor der großen Feier statt, und Kivi trug ihr traumhaftes, weißes Brautkleid. Für diese Portraits sind wir ins Stadttheater Bremerhaven gegangen und haben erst im Foyer und auf der großen Treppe und anschließend noch auf der Platz vor dem Theater fotografiert. Danach rauschten Marco und Kivi schnell zu ihrer Feier davon, wo schon knapp 300 Gäste auf das Eintreffen des Brautpaars wartete.

Vielen Dank, dass ich euch für eure Hochzeitsbilder porträtieren und das erste Mal an einer türkisch-deutschen Hochzeit teilnehmen durfte.

Ich wünsche euch alles Liebe und eine lange, glückliche Ehe.

 

Thorben Hofmann

 

Gelesen 860 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.